Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nasarbajew will Sitzung des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrats in Astana durchführen

Politik 06.12.2018 | 15:42
Nursultan Nasarbajew. Foto: KAZINFORM
Nursultan Nasarbajew. Foto: KAZINFORM

SANKT PETERSBURG, 6. Dezember (BelTA-KAZINFORM) – Der kasachische Präsident, Nursultan Nasarbajew, hat Amtskollegen vorgeschlagen, die nächste Sitzung des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrats in Astana im Mai 2019 anlässlich des 25. Jahrestags der Idee über die EAWU durchzuführen.

Beim Auftritt vor EAWU-Staatschefs erinnerte der Präsident Kasachstans daran, dass er 1994 in der Moskauer Staatlichen Universität über die Idee zur Schaffung der eurasischen Integration zum ersten Mal gesprochen und über Prinzipien der Gleichberechtigung und Freiwilligkeit erklärt hatte.

„Damals stellte ich mir eine starke wirtschaftliche Allianz vor, die sich zu einem großen Spieler auf der internationalen Arena entwickeln und andere anziehen wird, die mit uns zusammenarbeiten wollen. Heute ist diese Idee tatsächlich Realität geworden. Nächstes Jahr werden wir fünf Jahre seit der Unterzeichnung des Vertrags und 25 Jahre der Idee begehen, die ich gerade erwähnt habe. Wenn Sie zustimmen, schlage ich daher vor, die ordentliche Sitzung in Astana, wo wir das Abkommen über die Gründung der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft unterzeichnet haben, im Mai nächsten Jahres abzuhalten und sie mit dem 25. Jahrestag dieser Idee zeitlich abzustimmen“, sagte Nursultan Nasarbajew.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk