Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

ZWK informiert: Zu den Wahlen ins Parlament haben sich 703 Kandidaten aufgestellt

Politik 09.10.2019 | 15:59

MINSK, 9. Oktober (BelTA) – Für den Erwerb eines Parlamentsmandats in der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung der 7. Legislaturperiode haben sich in Belarus 703 Kandidaten aufgestellt. Darüber informiert die Zentrale Wahlkommission auf ihrer Webseite.

Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission seien bei Wahlkommissionen bislang insgesamt 824 Bewerbungsunterlagen eingereicht worden.

Die meisten Bewerber um ein Abgeordnetenmandat (82,9%) haben sich für eine der drei Möglichkeiten für die Kandidatenaufstellung entschieden (durch Unterschriftensammlung, nach Parteilisten, von Arbeitskollektiven). 16,9 Prozent der Bewerber haben von zwei der drei Möglichkeiten Gebrauch gemacht. Eine Person ließ sich auf dreifacher Weise aufstellen.

Politische Parteien stellten indes 424 potentielle Kandidaten auf (51,5% von der Gesamtzahl der Bewerberinnen und Bewerber). Die meisten davon wurden von der Liberaldemokratischen Partei (15,2%), der Vereinten Bürgerpartei (8%), der Kommunistischen Partei von Belarus (7,7%) nominiert. Durch Unterschriftensammlung ließen sich 33% der Bewerber aufstellen. Die Arbeiterkollektive stellten 15,5% der Kandidaten auf.

Der Anteil von Kandidatinnen liegt bei 25%, junge Menschen im Alter von unter 30 Jahren machen 8,8% aus. 34 Abgeordnete der Repräsentantenkammer der aktuellen Legislaturperiode (4,8%) werden sich zum zweiten mal um ein Mandat bewerben. 8,3 Prozent der Bewerber um ein Abgeordnetenmandat bilden Vertreter der Kommunalräte.

Die Zentrale Wahlkommission informiert auf ihrer Webseite über die Berufe der Kandidaten. So machen die Beschäftigten aus der Industrie, Baugewerbe, Verkehrsbranche 16,5 Prozent aller Bewerber aus. 15,2 Prozent sind Vertreter aus Wissenschaft, Bildung, Medizin, Sport und Kultur. 10,1 Prozent aller Kandidaten sind Personen aus dem öffentlichen Dienst.

Die Wahlen zur Repräsentantenkammer der Nationalversammlung finden am 17. November und die Wahlen zum Rat der Republik am 7. November statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk