Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

WC-Etappe im Shorttrack in Japan: Belarusse Iwan Logimachow landet auf Platz 30

Sport 02.12.2019 | 16:52
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 2. Dezember (BelTA) - Belarussischer Sportler Iwan Logimachow landete auf Platz 30 über 1500 Meter in der Gruppe 1 auf der Weltcupetappe im Shorttrack in Nagoya. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Die asiatischen Sporter Park Jiwon, Lee Chun Soo und Japaner Ibuki Hayashi zeigten die besten Resultate über 1500 Meter.

Iwan Logimachow belegte den Rang 38 über 500 Meter. Gold holte der ungarische Shorttracker Shaoang Liu. Silber ging an den Russen, Pawel Sitnikow. Bronze erhielt der Vertreter der Republik Korea.

Belarussischer Sportler Alexander Shermanow nahm den 35. Platz über 1000 Meter ein. In dieser Disziplin siegte der Koreaner Park Jiwon. Silber gewann Shaoang Liu. Der Russe Semjon Jelistratow holte Bronze.

Bei Frauen belegte die Belarussin Anna Isofatowa den 32. Platz. Gold gewann die Vertreterin Kanadas Kim Boutin. Die Italienerin Arianna Fontana landete auf Platz zwei. Die Vertreterin der Republik Korea KIM Ji Yoo kam als Dritte.

Über 1000 Meter nahm die Belarussin die 34. Position ein. Olga Talajewa aus Belarus landete auf Position 32. Gold ging an die Vertreterin Koreas. Platz zwei holte die Holländin Suzanne Schulting. Bronze gewann Kristen Santos aus den USA. Über 1500 Meter in Gruppe 2 belegte Olga Talajewa aus Belarus die 29. Position des Abschlussprotokolls.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk