Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kooperation in AIK und Maschinenbau zwischen Belarus und Russland in Minsk am 19. Juni erörtert

Wirtschaft 14.06.2018 | 16:24
Grigori Rapota
Grigori Rapota

MOSKAU, 14. Juni (BelTA) – Das Zusammenwirken in AIK und Maschinenbau zwischen Belarus und Russland wird in der Sitzung des Obersten Staatsrats des Unionsstaates in Minsk am 19. Juni besprochen. Das sagte der Staatssekretär des Unionsstaates, Grigori Rapota, gestern vor Journalisten im Anschluss an die Sitzung des Ministerrats des Unionsstaates, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Das Thema, das das größte Interesse in den Sitzungen der hochrangigen Gruppe, des Ministerrats und des Obersten Staatsrats erweckt, ist die Zusammenarbeit in den Bereichen agrarindustrieller Komplex und Maschinenbau. Dort gibt es eine Reihe der gelösten und ungelösten Fragen. Hauptsächlich ist es mit Rechtsfragen verbunden, derer Lösung gleiche konkurrenzfähige Bedingungen schaffen kann“, bemerkte Grigori Rapota.

Ihm zufolge sei es in der Sitzung des Ministerrats um eine intensivere Arbeit bei der Verfolgbarkeit von Produkten und Verknüpfung von Informationssystemen gegangen.

In der Sitzung sei der Beschluss über die Verbesserung des Haushalts des Unionsstaates und über die neue Reihenfolge der Entwicklung und der Genehmigung der Programme der Union Belarus-Russland gefasst worden, informierte Grigori Rapota. Es sei der Entwurf des Beschlusses des Obersten Staatsrats über Prämien des Unionsstaates im Bereich Wissenschaft und Technik sowie andere Dokumente genehmigt worden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk