Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus macht Fortschritte bei Verhandlungen zum WTO-Beitritt

Politik 14.12.2017 | 12:48

MINSK, 14. Dezember (BelTA) – Belarus hat Fortschritte bei den Verhandlungen zum WTO-Beitritt gemacht. Das folgt aus der Erklärung des Leiters der Informationsverwaltung und Pressesprecher des Außenministeriums, Dmitri Mirontschik, vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Laut Vertreter des Außenministeriums sei am 13. Dezember der Besuch der belarussischen Delegation um den ersten Vizeaußenminister, Andrej Jewdotschenko, in Buenos Aires (Argentinien) zur Teilnahme an der 11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) abgeschlossen worden. Zur belarussischen Delegation gehörten der erste Vizewirtschaftsminister Dmitri Krutoj und die Vizeministerin für Landwirtschaft und Ernährung Alla Lomakina. Am Rande der Konferenz führte die Delegation aus Belarus eine Reihe von Treffen und Verhandlungen mit WTO-Mitgliedern, darunter mit Kanada, EU-Ländern, den USA, Brasilien, der Schweiz, China, Argentinien und der Ukraine, durch.

„Es wurden Protokolle zum Abschluss von bilateralen Verhandlungen über den Zugang zum Warenmarkt mit El Salvador unterzeichnet. Auf solche Weise gibt es insgesamt 16 Protokolle, sechs davon wurden im laufenden Jahr unterzeichnet“, erzählte Dmitri Mirontschik.

Außerdem gelang es, eine prinzipielle Einigung über den Abschluss von Verhandlungen mit dem chinesischen Taipeh zu erzielen. Die Unterzeichnung des Protokoll ist für Januar 2018 anberaumt. Mit einer Reihe von WTO-Mitgliedern wurden die Positionen über den Verhandlungsprozess näher gebracht. Das lässt die bilateralen Abschlussvereinbarungen über den Zugang zu den Märkten für Waren und Dienstleistungen treffen.

Im Rahmen der Koordinierung von Positionen der EAWU-Mitgliedstaaten über die WTO wurde das Treffen mit der russischen Delegation durchgeführt.

Andrej Jewdotschenko trat in der Plenarsitzung der Ministerkonferenz mit der Anrede an WTO-Mitglieder auf. Der Chef der belarussischen Delegation bestätigte das Streben von Belarus, zum vollwertigen WTO-Mitglied zu werden, und informierte über unternommene Schritte der Regierung in dieser Richtung.

„Es wurde die Rolle von Belarus als EAWU-Mitglied bei der Liberalisierung des internationalen Handels durch den Abschluss der Präferenzhandelsabkommen mit Drittländern betont. Die WTO-Mitgliedschaft von Belarus bestätigten die Chefs einer Reihe der Delegationen aus Russland, Moldau und Vietnam auf der Konferenz“, erklärte der Pressesprecher des Außenministeriums.

Am Rande der Konferenz wurde das Treffen der belarussischen Delegation mit dem Vizegeneraldirektor der Welthandelsorganisation, Alan Wolff, und Vertretern des Sekretariats durchgeführt. Dort wurden weitere Schritte im Rahmen der Verhandlungen zum WTO-Beitritt von Belarus sowie mögliche Fristen der ordentlichen Runden der vielseitigen Verhandlungen in Genf bestimmt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk