Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus trägt weiterhin zur OSZE-Bekämpfung von Antisemitismus bei

Politik 06.02.2019 | 13:30
Foto des Außenministeriums
Foto des Außenministeriums

MINSK, 6. Februar (BelTA) - Die belarussische Delegation mit dem Vizeaußenminister, Oleg Krawtschenko, an der Spitze nahm am 5.-6. Februar in Bratislava an der von der Slowakei organisierten Antisemitismus-Konferenz in der OSZE-Region teil. Das gab der Pressedienst des belarussischen Außenministeriums bekannt.

In seiner Rede auf der Plenarsitzung der Konferenz erzählte der Vizeaußenminister über vielseitige Anstrengungen von Belarus um die Wachhaltung der historischen Erinnerung an die Holocaust-Tragödie, einschließlich der Eröffnung 2018 des zweiten Abschnitts der Gedenkstätte „Trostenez“. Der Schwerpunkt wurde auf die Wichtigkeit der historischen Lehren des Zweiten Weltkrieges und der Aufklärung insbesondere unter Jugendlichen gelegt, um die Wiederholung dieser tragischen Ereignisse in der Zukunft zu vermeiden. „Oleg Krawtschenko unterstrich die Bereitschaft von Belarus, auch weiterhin einen Beitrag zu den kollektiven Anstrengungen der OSZE bei der Bekämpfung von Antisemitismus zu leisten“, so das Außenministerium.

An der Veranstaltung nahmen amtierender OSZE-Vorsitzender, slowakischer Außenminister, Miroslav Lajčák, Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, Karin Kneissl, OSZE-Generaldirektor, Thomas Greminger, offizielle Vertreter einiger OSZE-Mitgliedsstaaten, Nichtregierungsorganisationen, nationaler und religiöser Gemeinden teil.

Während des Besuches in der Slowakei traf Oleg Krawtschenko den Staatssekretär des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten der Slowakei, Lukáš Parízek. Die Seiten berieten über die Zusammenarbeit in der OSZE sowie Kooperation zwischen Belarus und der Europäischen Union.

Am Rande der Konferenz traf der Vizeaußenminister den persönlichen Vertreter des amtierenden OSZE-Vorsitzenden zur Bekämpfung von Antisemitismus, Andrew Baker, Vizeaußenminister Albaniens, das OSZE-Vorsitz nach der Slowakei führt, Artemis Dralo, Delegationsleiter der OSZE-Mitgliedsstaaten.

Beim Treffen mit dem Direktor des slowakischen Verbandes für Außenpolitik, Alexander Duleba, wurde über regionale Sicherheit und Kooperationsaussichten zwischen Denkfabriken von Belarus und der Slowakei beraten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk