Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Technische Betreuung der Europäischen Spiele kann bei anderen Anlässen Verwendung finden

Sport 10.07.2019 | 17:13

MINSK, 10. Juli (BelTA) – Informationstechnologien, die für die Organisation und Durchführung der 2. Europäischen Spiele entwickelt wurden, können bei anderen wichtigen Anlässen in Belarus Verwendung finden. Das sagte Leiter der Abteilung für Informationstechnologien in der Direktion der 2. Europäischen Spiele Sergej Jewez heute vor Journalisten.

Das ist ein einmaliges System und kann an andere Sportforen oder Multisportanlässe angepasst werden, zum Beispiel für die Eishockey-WM 2021.

Über die Zukunft der Direktion der 2. Europäischen Spiele 2019 bestehe noch keine eindeutige Entscheidung. Sie kann weiter bestehen bleiben oder in ein neues Organisationskomitee umgewandelt werden. „Für die Organisation weiterer Sportveranstaltungen in Belarus gibt es zwei Ansätze. Eine Ad-hoc-Arbeitsgruppe ist gerade dabei, über den effizienten Einsatz technischer Lösungen aus den European Games zu beraten“, fügte er hinzu.

„Wenn das Organisationskomitee ein ständiges Organ bleibt, können bei neuen Sportevents immense Kosten eingespart werden“, sagte er. „Zum Beispiel während der Eishockey-Weltmeisterschaft oder des Leichtathletik-Wettkampfs USA-Europa. Diese Plattform hat einen großen Vorteil – sie besteht ein mehreren einzelnen Modulen und kann teilweise gebraucht werden, zum Beispiel Akkreditierungs-Modul.“

Die softwaretechnische Unterstützung der Spiele wurde von Synesis Sport entwickelt. Sie umfasst unter anderem die Webseite minsk2019.by und eine mobile App.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk