Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Türkischer Sportler: Es wäre toll, Leichtathletik-WM in Minsk auszutragen

Sport 11.09.2019 | 14:04
Ramil Guliyev
Ramil Guliyev

MINSK, 11. September (BelTA) – Minsk hat das Recht, die Leichtathletik-Weltmeisterschaft durchzuführen. Diese Meinung äußerte der türkische Sportler, Sieger des Matches Europa vs. USA im 200 m Lauf, Ramil Guliyev, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Derzeit bereiten sich die Athleten auf die Weltmeisterschaft in Doha vor. Dieser Start ist eine gute Möglichkeit, um eigene Kräfte zu testen. Es ist gut, dass die Zahl der Menschen, die sich für Sport interessieren, in Ihrem Land zunimmt. Ich hoffe, dies ist nicht das letzte große Turnier in Belarus. Es wäre toll, die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Minsk auszutragen“, sagte Ramil Guliyev.

Er bemerkte, es gebe Legenden über das Match UdSSR-USA. Die Menschen würden über die Hitze des Kampfes und der Leidenschaft sprechen. Nach Ansicht des Athleten würden sich solche Wettbewerbe entwickeln und ihre Popularität werde in der Welt genießen.

Die Belarussin Elvira Herman ist enttäuscht über ihre Leistung im 100 m Lauf beim Match Europa vs. USA. Die Läuferin bemerkte, dass sie nicht zeigte, was sie von sich selbst erwartete. „Es ist sehr verantwortungsvoll, das europäische Team zu vertreten. Es ist gut, dass Weltklasse-Athleten in das Heimatland gekommen sind. Dank den Sportwettbewerben wird Belarus in der Welt bekannt sein“, fügte die Sportlerin hinzu.

Auf dem Programm des historischen Kontinentalvergleichs standen Hammerwurf, Speerwurf, Diskuswurf, 100m-Lauf, 100m-Hürdenlauf, 110m-Hürdenlauf, 200m-Lauf, 400m-Lauf, 400m-Hürdenlauf, 800m-Lauf, 1500m-Lauf, 3000m-Lauf, 3000m-Hürdenlauf, 4x100m Staffel, gemischte Staffel (200-200-400-800m), Kugelstoßen, Dreisprung, Hochspringen, Weitsprung, Stabhochsprung.

In jeder Disziplin traten 8 Athleten (je 4 Vertreter aus Europa und den USA) auf. Die Sieger erhalten 7 Tsd. Euro. Für den zweiten Platz bekommt man 5 Tsd. Euro, für den dritten – 4 Tsd Euro. Am Turnier nahmen etwa 350 Athleten teil. 14 Sportler vertraten die belarussische Mannschaft in der Mannschaft Europas.

Die Wettkämpfe starteten am 9. September und endeten am 10. September.

Das Recht auf die Sendung erwarben Fernsehkanäle „Belarus 5“, Czech TV (Tschechien), DR (Dänemark), YLE (Finnland), France TV (Frankreich), BBC (Großbritannien), MTV (Ungarn), LT (Litauen), TVP (Polen), RTS (Serbien), SR (Schweden), NBC (USA).

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk