Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

WM in Jekaterinburg: Belarussischer Boxer Nikolai Schach scheidet aus

Sport 12.09.2019 | 18:13
Während des Turniers. Foto des Belarussischen Boxsportverbandes.
Während des Turniers. Foto des Belarussischen Boxsportverbandes.

MINSK, 12. September (BelTA) - Belarussischer Boxer Nikolai Schach (Gewichtsklasse 57kg) schied aus der Weltmeisterschaft im Boxen in Jekaterinburg aus. Das gab der Pressedienst des Belarussischen Boxverbandes bekannt.

Der Belarusse kämpfte gegen Seitbek Uulu Munarbek aus Kirgisien. Nikolai Schach verlor mit 0:5.

Beim Weltforum starteten erfolgreich Michail Dolgolewez (81kg) und Witali Bondarenko (75 km). Im Kampf am 14. September versucht Witali Bondarenko, Ryan Scaife zu besiegen. Der nächste Kampf führt Michail Dolgolewez am 15. September gegen den Athleten der Republik Moldau Andrej Tschirjakow durch.

Am Weltforum in Jekaterinburg nehmen nahezu 500 Sportler aus 89 Staaten teil.

Das Turnier ist am 21. September zu Ende.

Russland trägt die Weltmeisterschaft im Boxen erstmals seit 1989 aus. Damals fanden die Wettbewerbe in Moskau statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk