Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Polen tritt für aktiveren Aufbau des Dialogs mit Belarus ein

Politik 12.11.2019 | 19:33
Artur Michalski
Artur Michalski

MINSK, 12. November (BelTA) – Polen plädiert für einen aktiveren Aufbau des Dialogs mit Belarus. Das erklärte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Polens in Belarus, Artur Michalski, heute am feierlichen Abend im Haus der Freundschaft anlässlich des polnischen Nationalfeiertags, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Diplomat unterstrich, es lohne sich, die belarussisch-polnische Nachbarschaft wieder zu öffnen, um gemeinsam die Zukunft aufzubauen. Er hält es für beide Länder für wichtig, den politischen und wirtschaftlichen Dialog unter Berücksichtigung der positiven historischen Erfahrungen mit den Beziehungen zu entwickeln. Der Botschafter wünschte, dass sich die Unabhängigkeit Polens und von Belarus nur verstärken würde. „Wir sind Nachbarn, unabhängig und nah, die Völker unserer Länder kennen sich einander gut“, sagte er.

Die stellvertretende Verwaltungsleiterin für Europa der Hauptverwaltung für Europa und Nordamerika des belarussischen Außenministeriums, Jelena Schpakowa, unterstrich, die Geschichte der Beziehungen zwischen den beiden Ländern sei nicht einfach. „Belarus und Polen haben einen langen Weg zur Unabhängigkeit und Souveränität zurückgelegt. Wir unterstützen die Beziehungen guter Nachbarn und Partner, die Freunde sein können und alle Themen diskutieren können. Dank gemeinsamen Anstrengungen konnte in den letzten Jahren ein guter Entwicklungsstand der bilateralen Beziehungen erreicht werden“, bemerkte sie. Polen gehöre zu den Top 5 der Hauptinvestoren von Belarus. Polnische Unternehmen würden in der Republik und belarussische Unternehmen würden in Polen erfolgreich arbeiten, fügte die stellvertretende Verwaltungsleiterin für Europa hinzu.

Der Vorsitzende der Gesellschaft „Belarus-Polen“ Anatoli Butewitsch erklärte über die Wichtigkeit der historischen engen belarussisch-polnischen Kontakte, die ein gutes Fundament für den Aufbau der Zusammenarbeit in der Gegenwart sind.

An der Veranstaltung beteiligten sich Aktivmitglieder der Belarussischen Gesellschaft für Freundschaft und Kulturbeziehungen mit dem Ausland, Studenten und schöpferische Intelligenz.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk