Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Spielplan für Europaspiele 2019 liegt vor

Sport 09.01.2018 | 14:41
Asimakis Asimakopoulos. Foto: Offizielle Webseite der Europaspiele
Asimakis Asimakopoulos. Foto: Offizielle Webseite der Europaspiele

MINSK, 9. Januar (BelTA) – Spielplan für die Europaspiele 2019 in Minsk liegt vor. Das sagte führender Experte der Europäischen Olympischen Komitees (EOK) für Sport Asimakis Asimakopoulos in der Arbeitssitzung des Fonds „Direktion der Europaspiele 2019.“

Der Spielplan soll noch in zahlreichen internationalen Komitees und mit TV-Sendern abgestimmt werden. „Der Spielplan ist zu 90% vorbereitet. Es können irgendwelche Korrekturen vorgenommen werden, aber sie werden keinen globalen Charakter haben“, sagte der Experte.

Im Mittelpunkt der Arbeitssitzung in Minsk standen sowohl rein sportliche als auch technische Momente der Austragung der II. Europaspiele. Asimakis Asimakopoulos bemerkte, dass Belarus über solide Erfahrungen bei der Organisation internationaler Sportveranstaltungen verfüge und dass alle Vorbereitungen auf die kommenden Spiele auf hohen Touren liefen. Zwischen EOK und der Direktion der Europaspiele 2019 herrsche völliges Einvernehmen.

Belarus bekam das Recht auf die Durchführung der Zweiten Europaspiele 2019 in der 45. Sitzung der Generalversammlung der Europäischen Olympischen Komitees (EOK), die im Oktober 2016 in Minsk stattfand. Das offizielle Motto der 2. Europaspiele ist Bright Year, Bright You.

In der Zeitperiode vom 21. bis zum 30. Juni 2019 werden Medaillen in 15 Sportarten ausgespielt, darunter in Badminton, 3x3-Basketball, Boxen, Ringen, Radsport, Gymnastik, Rudern, Judo, Karate, Leichtathletik, Sambo, Bogenschießen, Kleinkaliberschießen, Tischtennis, Strandfußball. Es werden 189 Medaillensätze in 23 Sportdisziplinen ausgespielt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk